Kurzes Statement zur Demonstration

Kurzes Statement zur Demonstration „Für den Erhalt der Betty und soziokulturelle Zentren“
am 30.09.2017

Hier ist nun das lang erwartete Statement zu unserer Demonstration. Sorry, dass es etwas länger gedauert hat, aber aufgrund der vielen Aufgaben, die bei Besetzung und Demovorbereitung anfallen, brauchten wir auch mal eine Pause.

Erstmal einen großen Dank für eure Beteiligung und Unterstützung der Demo!
Trotz Hansaspiels, verlängerten Wochendes und kurzfristiger Mobilisierungszeit waren wir zwischenzeitlich ca. 100-120 Personen aus verschiedensten gesellschaftlichen Bereichen.
Zahlreiche Redebeiträge, wie z. B. vom Ortsbeirat der KTV, der Wagenplatzgruppe und der Initiative Elisabeth-Heim bereicherten die Aktion mit interessanten (Hintergrund-) Informationen und Standpunkten zur Situation rund ums Betty-Ensemble und der soziokulturellen Entwicklung unserer Stadt. Dabei wurde wieder einmal deutlich, dass das (Nicht-) Handeln der politischen Vertreter_innen der Stadt und des Landes basisdemokratische Strukturen erforderlich machen.
Darüber hinaus begleiteten die Demo auch musikalische Beiträge, was zur guten Stimmung beitrug.

Wir wünschen uns weiterhin viele bunte, laute und kreative Unterstützer_innen!

Mit vielen lieben Grüßen

Eure Betty

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.